Wir freuen uns auf Ihr Feedback und arbeiten laufend an Optimierungen. E-Mail
 
 
 
 

Dents de Ruth (Fribourg) **** VII

de | en | fr
Dents de Ruth Fribourg Schweiz 3
3a - 5b: 1
5b+ - 6a+: 2
6b - 7a: 3
7a+ - 7c: 3
7c+ - 9a: 0
3 46.551437,7.236085
 
 
 
 

Entdecke auch

Beschreibung

Routen gesamt Ausrichtung Style Höhe
  • 1
  • 2
  • 3
  • 3
  • 0
= 9 Süden Südosten 1920 M.ü.M.
 
 
 
 

Ein grosser Klassiker der Gastlosen.

Wer als Plaisirsammler unterwegs ist, dem sollte die Dihlkante 5c absolut nicht fehlen. Seit Jahren ein begehrtes Ziel in der Gastlosenkette, wo noch weitere Klassiker warten. Der Quergang ist noch ein Zeitzeuge aus früheren Artiftagen. Der Rest überschreitet selten den oberen 5. Schwierigkeitsgrad. Die Absicherung ist eher bescheiden. Klemmgeräte und Schlingen nicht vergessen! Die Dent de Ruth bietet seit einigen Jahren neue Klettereien in den gleichen Schwierigkeitsgraden. Für ambitionierte Kletterer gibt es auch noch einige schwere Mehrseillängentouren. Diese werden jedoch eher selten durchstiegen. Der etwas weite Zustieg sowie der Abstieg vom Gipfel über steile Grasflanken gehören sicher zu den Nachteilen dieses Klettergipfels. Dafür geniesst man die prächtige Landschaft und die idyllische Ruhe.


Achtung: Bitte Nutzungsbedingungen beachten

Concierge

 
 
 
 
Einfachseil 50m
Doppelseil 2x50m
Keile 4 - 8
Friends 2 - 4
Express 12
Schlingen 4
Reepschnur -
Hammer-Bolts -
 
 
 
 
Fels Kalk
Stil
Exposition Süden Südosten
Sonne 08:00 - 20:00
Höhenlage 1920 m
Routen 9
  • 1
  • 2
  • 3
  • 3
  • 0
Wandhöhe 200 m
Absicherung 3 - Legende
Ernsthaftigkeit VII - Legende
Anfänger Nein
Webseite -


Saison

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Zugangsskizze

Anreise

PW 1h 10' Mittelberg Google Map ?
ÖV 3h Rellerligrat Fahrplan

Führer



Kinderfreundlichkeit

kindersicher Nein
Zugänglich mit Kinderwagen Nein
Kinderrouten Nein

Hinweise

  • Kletterführer oder Topo in die Tour mitnehmen.
  • Streckenweise schwer aufzufindender Zustiegspfad.
  • In einigen Routen gibt es Passagen mit viel Vegetation.
  • Heikler Fussabstieg. Gutes Schuhwerk unabdingbar.
  • In einigen Kletterrouten altes Hakenmaterial!

Galerie